Springe zu Navigation | Inhalt | Seitenfuß

MITGLIEDSCHAFT - FRAGEN & ANTWORTEN

Wir haben für Sie Antworten auf die häufigsten Fragen zum Thema „Mitgliedschaft und Genossenschaftsanteile“ zusammengestellt. Sollten Sie hier nicht fündig werden oder weitere Infos benötigen: Rufen Sie uns einfach an, wir helfen Ihnen gerne weiter!

Was ist eine Satzung?

Die Satzung bildet die Grundlage für die rechtlichen Verhältnisse in einer Genossenschaft, sie ist das Statut oder die Verfassung. In ihr haben die Mitglieder festgeschrieben, welchen Zweck die Genossenschaft hat, wie man Mitglied wird, welche Rechte & Pflichten ein Mitglied hat, die Pflichten & Aufgaben von Vorstand und Aufsichtsrat und vieles mehr.

Hier können Sie unsere Satzung lesen, drucken und/oder abspeichern:
Satzung und Wahlordnung.pdf

Was sind eigentlich Genossenschaftsanteile?

Genossenschaftsanteilen sind Kapitalbeteiligungen am Gemeinschaftseigentum einer Genossenschaft. Für eine Mitgliedschaft ist der Erwerb von Anteilen zwingend erforderlich – so müssen Sie bei der fluwog 3 Pflichtanteile zeichnen, um Mitglied zu werden.

Kann ich Mitglied bei der fluwog werden?

Die Nachfrage unserer Mitglieder nach Wohnraum  ist in einigen Bereich sehr groß und führt teilweise zu erheblichen Wartezeiten. Wir haben uns daher entschlossen, neue Mitglieder nur bei Anmietung einer Wohnung aufzunehmen.

Was kosten die Genossenschaftsanteile?

Ein Geschäftsanteil hat bei der fluwog einen Wert von € 155,-. Sie benötigen mindestens drei Anteile, um Mitglied zu werden – bitte planen Sie auch ein Eintrittsgeld von € 50,- ein. Für die Anmietung einer Wohnung müssen dann – je nach Größe, Lage und Ausstattung – weitere Anteile gezeichnet bzw. erworben werden. Die genaue Höhe teilen wir Ihnen in unseren Wohnungsangeboten mit.

Werden die Genossenschaftsanteile verzinst?

Streng genommen nein – Anteile werden nicht verzinst, sie sind dividendenberechtigt. Die fluwog hat ihren Mitgliedern bisher immer die laut Satzung maximal zulässige Dividende/Gewinnbeteiligung von jeweils 4 % ausgeschüttet!

Gut zu wissen:

  • Dividenden werden nur auf die Anteile gezahlt, die bereits zu Beginn des jeweiligen
    Geschäftsjahres (Kalenderjahr) eingezahlt waren und
  • sie werden Mitte eines Jahres (nach Feststellung des Jahresabschlusses) ohne Ankündigung auf Ihr Konto ausgezahlt.

Bekomme ich die Anteile nach dem Auszug aus einer Wohnung automatisch zurück?

Nein, denn Genossenschaftsanteile sind keine Kaution. Ihre Mitgliedschaft bei der fluwog ist ein eigenständiges Vertragsverhältnis, das daher zur Beendigung gesondert gekündigt werden muss. Sofern Sie also Ihre Wohnung kündigen, können Sie entweder 

  • Ihre Mitgliedschaft in vollem Umfang bestehen lassen,
  • einen Teil Ihrer Genossenschaftsanteile kündigen & Mitglied bleiben oder
  • die Mitgliedschaft beenden und aufkündigen.

Wie sind die Kündigungsfristen für Genossenschaftsanteile?

Sie können Ihre Anteile vollständig oder teilweise zum Schluss eines Geschäftsjahres (Kalenderjahr) kündigen. Die Kündigung muss uns mindestens drei Monate vorher – also bis spätestens zum 30.09. – schriftlich vorliegen.

Gut zu wissen:
Die Auszahlung des Guthabens erfolgt erst Mitte des Folgejahres, denn wir dürfen diese erst veranlassen, wenn die Vertreterversammlung den Jahresabschluss beschlossen hat!

Zum Seitenanfang